top of page

Jahreszeitenwechsel


Wusstest du, dass der Wechsel der Jahreszeiten eine natürliche Krankheitsursache sein kann? Es ist deshalb wichtig, dass wir unser Verhalten und auch die Ernährung dem jeweiligen Naturzyklus anpassen, um gesund zu bleiben. Im Ayurveda nennt man die Empfehlungen für die Jahreszeiten: Rtucarya.


Dieses Wissen können wir auch in den europäischen Breitengraden hervorragend anwenden. Für den Wechsel vom Sommer zum Herbst bedeutet dies, dass wir süsse, saure und salzige Lebensmittel bevorzugen. Wärmende und leicht verdauliche Speisen sollten zudem täglich auf dem Menüplan stehen. Beispielsweise Suppen oder wärmende Kräutertees eignen sich hierfür gut. Und nicht umsonst wird der saisonalen und regionalen Küche eine grosse Bedeutung zugeschrieben, da diese perfekt mit unserer Natur harmoniert. Wenn wir unseren Körper in den Start in den Herbst unterstützen möchten, sollten wir trockene und kühlende Nahrung vermeiden. Eine wohltuende Ölmassage am Morgen hilft zudem, das Immunsystem so richtig auf Trab zu bringen.


Mit diesen kleinen Tipps und Tricks kann der gesunde Start in den goldenen Herbst nur glücken und wir sind für alle anstehenden Herausforderungen gewappnet.

留言


bottom of page